Free your mind, and your ass will follow

Februar.Lesezeit 4 Minuten
Schneefall.
16 Minuten im Wasser bei
5,9°C Wassertemperatur.
Freiwillig.

 

Wenn der Lockdown Dir Zitronen gibt, dann mache Limonade draus.

Bedeutet:
Wenn der Lockdown die Saunen schließen lässt, dann hüpfe in den Fluss vor Deiner Haustüre.
Eisbaden ist die Rückseite der Sauna-Medaille.
Wenn Du aus dem Wasser kommst, egal ob nach einer oder 16 Minuten, bist Du glücklich. Dein Immunsystem wurde gestreichelt. Unsinninge, negative oder ängstliche Gedanken haben keinen Platz im Wasser.
Dort bist nur Du, die Natur und Dein eigener Körper. Alles ist im echten Austausch.

Plötzlich rutschen die alltäglichen Prioritäten und Gedanken nach hinten.
Im Vordergrund drängen sich Freude, Lebenskraft, Schöpferwille dicht an dicht.

Eisbaden im  Februar 2021

Immer wieder höre ich von Menschen, die mich im Fluss sehen oder davon erfahren:
„Das kann ich nicht. Du bist da anders.“

Hä?

Ok, manchmal benehme ich mich vielleicht wie ein Alien, aber mal so ganz grundsätzlich betrachtet, bin ich kein bisschen anders. Ich habe einen Körper, ein Herz, einen Kopf. Ich habe Wehwehchen, ein durchschnittliches Temperaturempfinden und auch einen Schweinehund.

„Du bist da anders, Stefanie.“

Dem widerspreche ich:

  • Nimmt “anders“ die tiefen Atemzüge, bevor ich Eisbaden gehe?
  • Zollt “anders“ dem kühlen Nass den Respekt, den es verdient?
  • Richtet “anders“ immer wieder den Fokus auf das, was gut und lebenswert ist?

Bringt “anders“ mir lebendige, nährende Menschen und neue Freunde in der Fremde?
Richtet “anders“ immer wieder den Fokus auf das, was gut und lebenswert ist und schafft somit das, was gut und lebenswert ist?

Die Tatsache, dass ich trotz widrigster äusserer Umstände gelassen und liebevoll bin, hat wenig damit zu tun, dass ich “anders“ bin.
Sondern mit der Tatsache, dass ich meinen Geist immer und immer wieder befreie.

Vor allem von Ängsten.

  • Finanzielle Ängste.
  • Familiäre Ängste.
  • Und nicht zuletzt die Ängste, die Carina über unser aller Situation bringt.

Auch ich denke mir manchmal: „Was für eine Scheiße läuft hier auf der ganzen Welt? Ich werde noch irre angesichts der grandiosen, globalen Verarsche!“
Und dann fange ich meine Gedanken wieder ein und fokussiere auf das, was ich in der Welt haben mag.

Zum Beispiel:

  • Ungespritztes Gemüse (und Menschen natürlich).
  • Naturkontakt.
  • Freude und Spaß mit netten Menschen.

Und was bekomme ich?
Bäm!
Genau das.

Ganz ehrlich:
Carina ist nicht nur ein Intelligenztest, Carina ist die längst fällige Überzeichnung eines Systems, welches installiert wurde, um Menschen zu knechten.
Durch Carina werden Menschen dies erkennen und in letzter Konsequenz werden wir uns im Kollektiv befreien.

Wann?

Das kommt drauf an, wann jeder einzelne von uns erkennt, dass es sich lohnt dankbar zu sein für eine saubere Umwelt, für aufrichtige Mitmenschen und für fairen Austausch. Und wann jeder einzelne bereit ist auf Dinge zu verzichten, die er ohnehin nicht benötigt.

Die Knacknuss dabei ist allerdings nicht die Bereitschaft zum Verzicht. Die Knacknuss ist die Angst, die hochkommt, wenn man daran denkt, was man alles nicht mehr hat, wenn man verzichtet.

Lies diesen Satz gerne nochmals.

Irgendwie bereit sind wir doch alle. Wir haben die Nase voll, von dem was läuft.
Wir wissen, dass sich etwas ändern wird. Ich schreibe bewusst nicht muss, denn dass der Wandel eingeläutet ist, kann man nur dann nicht bemerken, wenn man

entweder:
ausschließlich im Kopf unterwegs ist und alles, aber auch alles durch und durch nur mit dem Verstand bewertet.
oder:
so krass in der Angst feststeckt, dass es einem nicht möglich ist, die Anzeichen des nahenden gesellschaftlichen Frühlings zu erahnen.

Alle anderen, und ich tippe mal Du gehörst dazu, haben schon längst gemerkt, dass der Wind der Veränderung zu wehen begonnen hat.

Jetzt liegt es an uns, unsere Segel griffbereit, das Boot sauber und die Mannschaft parat zu haben.

Genau diese besondere Zeit, die uns Carina gerade schenkt, eignet sich hervorragend dafür, alte Ängste anzuschauen und zu transformieren.
Sie ist ideal geeignet, sich eine eigene Mannschaft zu suchen und ein Team zu weben.
JETZT ist die Zeit für:

FREE YOUR MIND, AND YOUR ASS WILL FOLLOW!

Im Mai ’21 wird es dazu ein Training von mir geben. Bis dahin kann man noch locker 15x Eisbaden gehen.

Alles Gute,

Deine Stefanie

Stefanie HeidtmannWer hier schreibt:

Stefanie ist Autorin und Beziehungs-Coach. Sie schreibt in Ihrem Blog über handfeste Alltagswerkzeuge, für mehr Reichtum, Erfolg und Freude im Leben. Sie nutzt jede Minute ihres Lebens aus, um die Gesetze der Evolution zu erforschen, zu spielen und einfach Spaß im Leben zu haben. Dabei ist sie durchaus auch schon durch dunkle Täler gewandert. Ihr Herzensanliegen ist es, die Welt wieder zu dem Paradies zu machen, als die sie gedacht ist.
Abonniere die Inspirations-Mail hier (ca. 2x Monat).

 



Du erhältst meinen Newsletter mit exklusiven Tipps für mehr Bewusstsein und Power im Leben.

Mein Newsletter enthält Informationen und Denkanstöße rund um das Thema Persönlichkeit, Gesundheit, Reichtum, Potentialentwicklung, Spiritualität und Achtsamkeit. Außerdem sende ich Hinweise auf Blogbeiträge, Vorträge oder Workshops, meine Leistungen oder Onlineauftritte. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, den Versand über den Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie die Abbestellmöglichkeit, findest Du in der Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*